Upcycling – neuer alter Trend


Tisch aus einer Einwegpalette

Die Idee des Upcyclings ist nicht neu, ganz einfach und gibt den nicht verarbeitenden Abfällen sozusagen ein zweites Leben dadurch dass diese durch kreative Transformation in Mode Accessoires und eine immer größer werdende Vielzahl der nützlichen Produkten verarbeitet werden. Dabei sind die Ergebnisse oft so überwältigend, jedes Teil, was kreiert wird so einzigartig, dass die Menschen bereit sind, ein Vermögen dafür auszugeben, was noch vor kurzem Haufen Müll darstellte. Es ist wirklich das „grünste“ Hobby – dabei wird nicht nur unser Planet gereinigt, sondern auch die Öffentliche Aufmerksamkeit auf die Umweltthemen gelenkt wird. Unter anderem diese Art der Tätigkeit ermöglicht es Ihnen, ihre Kreativität und ihre ausdrückliche Kreativität voll zum Ausdruck bringen. Im ganz Europa werden immer mehr spezielle Upcycling Geschäften eröffnet, wo man Designer Deko, Gegenstände, Schmuck, Möbel und Kleidung aus recycelten Materialien bekommt.

Die Idee des Upcyclings vereinigt mehrere Mode Trends in der Kunst miteinander, sowie die Hand Made Techniken. Dazu gehören Patchwork, Weberei, Papierflechten und vieles mehr. Einige arbeiten gern mit den Holzresten, andere bevorzugen Kunststoff oder doch lieber mit den Überresten der Mechanismen. Es gibt sogar einige Designer, die die Idee des Upcycling Trends für ihre Kleidungsstücke oder Accessoires verwendet haben. In einigen Ländern haben die Upcycling Ideen bereits kommerziellen Charakter. Es werden die Taschen aus LKW Plannen hergestellt oder Möbel aus Pappe.

Zm Beispile Israelische Künstlerin Nirit Levav schafft beeindruckende Tiere und benutzt dabei als Ausgangsmaterial für Ihre Werke die kaputten Fahrräder. Um Ihre Ideen zu verkörpern, sammelt Sie selbst oft die Abfälle auf Mülldeponien, in Service Center, Fahrradzubehör Läden. Die bekannten ihrer Werke „Dog collection“, wo vor den Zuschauern realistische Hunde in Lebensgröße erscheinen.

Nicht weniger talentiert sind die Arbeiten des australischen Bildhauers Sean Avery, als Hauptmaterial für seine Werke nutzt er die gebrauchten DVDs. Die bekanntesten seiner Werke – Vögel, Insekten, Pflanzen, Muscheln, Säugetiere und sogar fiktive Charaktere. Wer hätte gedacht, dass man in diese Art der Abfälle, die sogar schädlich sein können, ein neues Leben einhauchen kann. Der typische Glanz der Rohlinge unterstreicht sogar die außergewöhnlichen Kreationen des Autors.

Der britische Künstler Ian Berry war berühmt für seine Jeans Gemälden. Sie haben bereits verstanden, was er für seine Kunstwerke als Ausgangsmaterial verwendet hatte – die gebrauchten Jeans. Durch kombinieren untereinander der verschiedenen Schattierungen, Texturen sowie Nähten, bekam der Autor so realistische Darstellungen, dass einige Sie sogar mit den Fotos vergleichen. Bemerkenswert, dass er kein einziges Stückchen der Gewebe weggeworfen hat, die kleinsten Details wurden zu Bäumen und Sträuchern verarbeitet.

Auch in GUS Staaten ist Upcycling bekannt. Förderung wird vor allem durch die Enthusiasten ermöglicht. Es werden die Lampen aus Plastikflaschen, Leuchten aus Plastiktüten; Kleiderbügel und Pappe wird zum Herstellen der Möbel verwenden. Es werden auch verschiedenen Accessoires hergestellt.

Das wichtigste ist ja weltweit diesen neuen Lebensstil zu popularisieren, Philosophie des Verbrauchs der Menschen zu ändern. Dieses Ziel wird langsam durch die Durchführung von Meisterklassen, Seminaren und Ausstellungen erreicht.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.